LOTTO24 AG: Lotto24 startet außergewöhnlich gut ins Geschäftsjahr 2018

DGAP-News: LOTTO24 AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

03.05.2018 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Lotto24 startet außergewöhnlich gut ins Geschäftsjahr 2018

- Quartalsrekord mit knapp 180 Tsd. Neukunden

- Transaktionsvolumen und Umsatz wachsen um 25,9 % und 28,5 %

- EBIT durch höhere Marketingkosten bei -0,3 Mio. Euro

(Hamburg, 3. Mai 2018) Für die Lotto24 AG (Lotto24.de), dem führenden deutschen Anbieter von staatlichen Lotterien im Internet, begann das Geschäftsjahr 2018 außergewöhnlich gut - unter anderem dank einer sehr positiven Jackpot-Entwicklung bei der europäischen Lotterie EuroJackpot. Im ersten Quartal 2018 übertraf das Transaktionsvolumen mit 73,3 Mio. Euro seinen Vergleichswert deutlich um 25,9 % (Vorjahr: 58,2 Mio. Euro), der Umsatz legte sogar um 28,5 % auf 8,6 Mio. Euro zu (Vorjahr: 6,7 Mio. Euro). Die Bruttomarge lag mit 11,7 % ebenfalls über der des Vorjahres (Vorjahr: 11,4 %).

Mit 179,5 Tsd. Neukunden in den ersten drei Monaten 2018 (Vorjahr: 95,1 Tsd.) stieg die Anzahl der insgesamt bei Lotto24 registrierten Kunden - trotz des unverändert starken Wettbewerbs - um 27,3 % auf 1.753 Tsd. (Vorjahr: 1.377 Tsd.). Neben der jackpotbedingten Ausweitung der Marketingaktivitäten hat das Unternehmen im März eine Testreihe vergleichsweise kostenintensiverer TV-Spots gestartet, wodurch die Marketingkosten im ersten Quartal 2018 auf 4,6 Mio. Euro stiegen (Vorjahr: 2,3 Mio. Euro). Auch die Marketingkosten je registriertem Neukunden (»Cost per Lead, CPL«) lagen im ersten Quartal 2018 mit 25,52 Euro leicht über ihrem Vorjahreswert (Vorjahr: 24,07 Euro).

Trotz der positiven Umsatzentwicklung sank das EBIT im Wesentlichen aufgrund der höheren Marketingkosten zur Neukundengewinnung gegenüber dem Vorjahr (Vorjahr: -0,1 Mio. Euro) leicht auf -0,3 Mio. Euro. Auch das Periodenergebnis fiel aufgrund eines negativen technischen Steuereffekts mit -1,3 Mio. Euro etwas geringer aus als im Vergleichszeitraum (Vorjahr: -1.1 Mio. Euro).

Für das Geschäftsjahr 2018 plant die Lotto24 AG weiterhin, die Marketinginvestitionen zu erhöhen, um die Marktführerschaft als Online-Anbieter staatlicher Lotterien weiter auszubauen. Dabei rechnet die Gesellschaft mit einer Steigerung des Transaktionsvolumens um 15 % bis 20 %, einer wachsenden Neukundenzahl und einem höheren CPL. Zudem erwartet Lotto24 eine gegenüber dem Vorjahr leicht verbesserte Bruttomarge. In Abhängigkeit von den Rahmenbedingungen - insbesondere der Jackpot-Entwicklung - und den Marketinginvestitionen zur Neukundengewinnung werden sowohl EBIT als auch Periodenergebnis weiterhin über der Gewinnschwelle liegen.

Über die Lotto24 AG: Die Lotto24 AG ist der führende deutsche Anbieter staatlicher Lotterien im Internet (Lotto24.de). Lotto24 vermittelt Spielscheine von Kunden an die staatlichen Landeslotteriegesellschaften sowie die Deutsche Fernsehlotterie und erhält hierfür eine Vermittlungsprovision. Zum Angebot zählen unter anderem Lotto 6aus49, Spiel 77, Super 6, EuroJackpot, GlücksSpirale, Spielgemeinschaften, Keno und die Deutsche Fernsehlotterie. Nach der Gründung im Jahr 2010 und dem Börsengang 2012 an der Frankfurter Börse (Prime Standard) ist Lotto24 heute Marktführer. Als stark wachsendes und zugleich service- und kundenorientiertes Unternehmen hat Lotto24 den Anspruch, Kunden sowohl online als auch mobil ein besonders bequemes, sicheres und zeitgemäßes Spielerlebnis zu bieten.

Kontakt:
Lotto24 AG
Vanina Hoffmann
Manager Investor & Public Relations
Tel.: +49 40 82 22 39 - 501
E-Mail: ir@lotto24.de
Internet: Lotto24-ag.de
Lotto24.de



03.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
[zurück]