LOTTO24 AG: Lotto24 hebt Prognose 2016 nach starkem dritten Quartal an

LOTTO24 AG  / Schlagwort(e): Prognoseänderung/9-Monatszahlen

10.10.2016 17:48

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt
durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Lotto24 hebt Prognose 2016 nach starkem dritten Quartal an

(Hamburg, 10. Oktober 2016) Nach vorläufigen Berechnungen hat die Lotto24
AG, www.lotto24.de, der führende deutsche Anbieter von staatlich
lizenzierten Lotterien im Internet, im dritten Quartal 2016 die
Vorjahreswerte aufgrund der sehr guten Rahmenbedingungen mit hohen Jackpots
sowohl bei Lotto 6aus49 als auch bei EuroJackpot deutlich übertroffen: Das
Transaktionsvolumen erreichte 57,0 Mio. Euro und legte damit gegenüber dem
dritten Quartal des Vorjahres (38,4 Mio. Euro) um 48,5 % zu. Der Umsatz lag
mit 6,4 Mio. Euro 64,4 % über dem entsprechenden Vorjahresquartal (3,9 Mio.
Euro). Die Bruttomarge stieg von 10,1 % im Vorjahr auf 11,2 %. Darüber
hinaus gewann die Lotto24 AG nach vorläufiger Einschätzung im dritten
Quartal 2016 111 Tsd. Neukunden (Vorjahr: 97 Tsd.) bei in diesem Zeitraum
deutlich reduzierten Marketingkosten je registriertem Neukunden (CPL) von
24,90 Euro (Vorjahr: 30,99 Euro).

In den ersten neun Monaten 2016 erreichte das Unternehmen damit nach
vorläufigen Berechnungen ein Transaktionsvolumen von 141,6 Mio. Euro
(Vorjahr: 101,0 Mio. Euro, +40,1 %), einen Umsatz von 15,6 Mio. Euro
(Vorjahr: 10,0 Mio. Euro, +56,4 %) sowie eine Bruttomarge von 11,0 %
(Vorjahr: 9,9 %). Der CPL lag nach neun Monaten mit 27,24 Euro deutlich
(-15,5 %) unter dem Vorjahreswert von 32,23 Euro. Die Anzahl der
registrierten Kunden zum 30. September 2016 betrug 1.169 Tsd. (Vorjahr: 827
Tsd.). Sowohl das EBIT als auch das Periodenergebnis verbesserten sich nach
vorläufigen Berechnungen in den ersten neun Monaten mit -3,7 Mio. Euro und
-1,3 Mio. Euro um 67,6 % und 86,7 % deutlich (Vorjahr: -11,3 Mio. Euro und
-10,1 Mio. Euro).

Lotto24 plant weiterhin, die Marktführerschaft als Online-Anbieter
staatlicher Lotterien zu sichern und auszubauen. Aufgrund der stärker als
erwartet ausgefallenen positiven Jackpot-Effekte in den ersten neun Monaten
2016 hebt die Lotto24 AG ihre Prognose an und rechnet nunmehr mit leicht
(bisher: signifikant) reduzierten Marketingkosten, einer etwas höheren
(bisher: maßgeblich niedrigeren) Anzahl an Neukunden und einem deutlich
niedrigeren CPL (bisher: auf Vorjahresniveau). Die Gesellschaft erwartet
zudem eine Steigerung des Transaktionsvolumens von 35 % bis 40 % (bisher:
25 % bis 30 %) sowie eine gegenüber dem Vorjahr klar (bisher: leicht)
verbesserte Bruttomarge. Sowohl das EBIT als auch das Periodenergebnis
werden weiterhin erwartungsgemäß von wesentlich geringeren Verlusten als im
Vorjahr geprägt sein. Die Lotto24 AG geht zudem davon aus, nach der
kürzlich gemeldeten Darlehensfinanzierung keinen weiteren
Finanzmittelbedarf bis zum Erreichen des Break-Even zu haben.

Die Quartalsmitteilung zum 30. September 2016 wird am 10. November 2016
veröffentlicht.


10.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  LOTTO24 AG
              Straßenbahnring 11
              20251 Hamburg
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)40 8 222 39 0
Fax:          +49 (0)40 8 222 39 70
E-Mail:       ir@lotto24.de
Internet:     www.lotto24-ag.de
ISIN:         DE000LTT0243
WKN:          LTT024
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
              in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate
              Exchange
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

[zurück]